+49 (0)221-12069894 info@avicenna-hilfswerk.de

Avicenna im Kutupalong-Flüchtlingscamp

Dies ist ein Bericht von Jan Menke, der im Dezember 2017 für Avicenna im Kutupalong-Flüchtlingscamp war und wir sagen an dieser Stelle Danke, lieber Jan, für deinen großartigen Einsatz vor Ort.

Hilfsaktion für die Rohingyas in Bangladesh

Avicenna setzt seine im Frühjahr begonnene Hilfsaktion für die Rohingyas in Bangladesh fort. Seit der großen Flüchtlingswelle vom Sommer, mit 300.000 neuen Zuwanderern, erlaubt die Regierung auch ausländische Hilfe. Jan Menke, der bereits für Avicenna in der Osttürkei geholfen hat, ist für Avicenna im Kutupalong-Camp und baut mit Unterstützung einheimischer Helfer Unterkünfte für 25 weitere Rohingya-Familien. Bau von Trinkwasserbrunnen: Es muss nur noch die Farbe trocknen, dann ist unsere erste Wasserpumpe einsatzbereit! In die anderen müssen wir noch etwas Arbeit stecken. Gerade jetzt in Bangladeschs Trockenzeit ist Frischwasser im Camp lebenswichtig. Mit der Unterstützung vom Militär konnte Jan auch schon 300

Hilfe für Kriegsflüchtlinge in der Ukraine

Avicenna konnte diese Woche einen Hilfstransport für Kriegsflüchtlinge in der Ukraine mit 50 Kartons mit Armeedecken, Verbandsmaterial, gynäkologischem Besteck, 1.000 Brillen und Winterkleidung unterstützen. Wir danken Georg Jachan und seinem Team für die Organisation des Transports.

Hilfe für die Rohingya

Seit Ende August sind, Schätzungen des UNHCR zufolge, etwa 313.000 Rohyngyas aus Myanmar nach Bangladesch geflohen. Für etwa 125.000 sind Hilfeleistungen vom UNHCR geplant. Diese betreffen vorwiegend die extrem überfüllten, vorhandenen, offiziellen Camps. Die meisten Menschen kommen jedoch gar nicht bis zu diesen Camps. Viele werden von den Einheimischen, die selbst schon hilfsbedürftig sind, aufgenommen. Es gibt einige wenige Hilfsorganisationen, wie Khalsa Aid, die versuchen zu helfen, aber es wird noch viel mehr Hilfe benötigt. Deshalb freuen wir uns, dass Georg Jachan Mitte Oktober 2017 im Auftrag von Avicenna Kultur- und Hilfswerk nach Bangladesch (Cox’s Bazar) reisen wird. Vor Ort

Rohingya Muslims in Flüchtlingscamps in Bangladesh

Avicenna hilft Rohingya Muslims in Flüchtlingscamps in Bangladesh Die Rohingya aus Myanmar bilden laut den Vereinten Nationen die weltweit am meisten verfolgte Minderheit und sehr viele sind in das Nachbarland Bangladesh geflohen.  

Rupert Neudeck

  Wir trauern um unseren Freund und unser Vorbild Rupert Neudeck. Unser Avicenna Mitglied Navid Kermani hat in seiner Rede aus unseren Herzen gesprochen.   Ansprache von Navid Kermani zu Rupert Neudeck im Trauergottesdienst

Benefizkonzert in Köln

Benefizveranstaltung „Menschen auf dem Weg“, Lutherkirche, 20.12.2015, 17.00 Uhr Das Ärztepaar Bita und Khalil Kermani berichteten im Gespräch mit der Regisseurin der Sendung „Menschen hautnah“, Julia Horn, von ihrem Engagement als Ärzte und Menschen auf Lesbos und ihren geplanten Hilfsaktionen zu deren Gunsten die Veranstaltung stattfindet. Unterstützt wurden die beiden von befreundeten Künstlern, die ihre Musik und Stimmen schenkten, um Herzen für Begegnung zu öffnen. Nach dem Konzert gab es Raum für Austausch und Begegnung bei Glühwein und persischem Essen, welches der iranische Kulturverein „Diwan“ bereitgestellt hatte. Der 20. Dezember vereint in diesem Jahr den 4. Advent des Christentums und

by AVICENNA Kultur- und Hilfswerk e.V.